Aktuelles

08.11.2016

Zusammenfassung Zukunftsworkshop

Im Rahmen des 1,5-tägigen Workshops am 27./28. Oktober in der BayArena haben Vertreter der Mitgliedsvereine den Blick in die Zukunft gerichtet: Insgesamt folgten 20 Vertreter aus ganz Deutschland der Einladung des Freiburger Kreises und beteiligten sich an den anregenden und interessanten Diskussionen. Im Rahmen des Workshops wurden wichtige Fragen für die zukünftige Entwicklung miteinander diskutiert:

  • Wie und wohin soll sich der Freiburger Kreis entwickeln?
  • Was gilt es zu bewahren?
  • Wie möchte sich der Freiburger Kreis positionieren?

Ziel des Workshops war, möglichst viele Aspekte und Impulse zu sammeln, um diese auf der Klausurtagung des Freiburger Kreises am 26./27. November mit einbeziehen zu können.

Der Freiburger Kreis dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlich für die sachliche und aktiv geführte Diskussion, aus der eine große Vielfalt an Meinungen, Ideen und Anregungen hervorgingen.

26.10.2016

Zukunftsworkshop des Freiburger Kreises

am 27. und 28.10.2016 in der BayArena/Leverkusen

Um auch weiterhin erfolgreich für seine Mitgliedsvereine agieren zu können, möchte der Freiburger Kreis eine Standortbestimmung vornehmen und sich für die Zukunft (neu) positionieren. Dazu organisiert der FK-Vorstand einen Zukunftsworkshop mit insgesamt 20 Vertretern aus den Mitgliedsvereinen.

Folgende Ziele werden mit dem Workshop verbunden:

  • Ziele und daraus ableitend eine entsprechende Strategie für die Weiterentwicklung des Freiburger Kreises bis 2020 entwickeln
  • Aus verschiedenen (neuen) Blickwinkeln auf die Arbeit, die aktuelle Positionierung und die Herausforderungen (Rahmenbedingungen, Erwartungen der Mitglieder etc.) der Zukunft des Freiburger Kreises schauen
  • Sich auf erfolgreiches Handeln in der Vergangenheit besinnen und daraus entsprechende Vorgehensweisen für die Zukunft erarbeiten
  • Erfolgsfaktoren, Chancen und Risiken systematisieren und bewerten

 

09.08.2016

Herbstseminar in Göttingen

Die Einladungen und Anmeldeformulrae zum diesjährigen herbstseminar in Göttingen stehen nun zum Download bereit.

Die Themen:
„Compliance im Sportverein – Regulierungswahn oder Hilfe zum Selbstschutz?“ 
Nachwuchsführungskräfte-Seminar „Grundlagen erfolgreicher Mitarbeiterführung“ in Göttingen.

 

Einladung und Anmeldeformular für das Herbstseminar

25.07.2016

FK-Tagesseminare am 23.9.2016

Der Freiburger Kreis bietet in diesem Jahr zwei weitere Tagesseminare an. Am 23. September 2016 findet in Frankfurt

- ein Seminar für Führungskräfte und Mitarbeiter zum Thema „Die Vereins-Geschäftsstelle als Dienstleister“ sowie

- ein Seminar für Nachwuchsführungskräfte zum Thema „Grundlagen der Moderation“

statt.

Einladung und Anmeldeformular für beide Tagesseminare

24.05.2016

Informationsaustausch beim Parlamentarischen Frühstück

FK-Vorstand zu Gast beim Sportausschuss des Deutschen Bundestags in Berlin

Am 29. April 2016 lud der Vorstand des Freiburger Kreises nunmehr zum 18. Mal die Mitglieder des Sportausschusses des Deutschen Bundestags zum Parlamentarischen Frühstück morgens um 8 Uhr ein. Neben Finanzthemen berichtete der Vorstand über die Umfrage „Flüchtlinge im Sportverein“, die FK-Seminare und das Nachwuchsführungskräfte-Projekt.

Besprochen wurde das Gemeinnützigkeits-Problem der Anpassung der Vergütung an Sportler in § 67a AO von 400 € auf 450 € in Verbindung mit dem Mindestlohngesetz wie auch die Anpassung der Zuwendungen (Aufmerksamkeiten) an Mitglieder von 40 € auf 60 € gemäß 19.6 LStR. Hier besteht ein Unterschied zwischen Mitgliedern und Mitarbeitern, da diese weiterhin nur Aufmerksamkeiten in Höhe von 40€ steuerfrei erhalten dürfen.

Nach kurzer Rücksprache der Vorsitzenden des Sportausschusses, Dagmar Freitag, mit ihren Kollegen gab sie bekannt, dass sie sich dieser Thematik annehmen wird. Weiterhin fordert der Freiburger Kreis, dass es keine Anrechnung der Ehrenamts- und Übungsleiterpauschale auf Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz geben darf, wenn Integration wirklich angestrebt werden soll. Auch wies Horst Lienig, Stellvertretender Vorsitzender Finanzen im Freiburger Kreis, auf die Situation der Vereins-Fitnessstudios hin. Hintergrund ist ein Fall, in dem das Amtsgericht die Eintragung eines Vereins mit Fitnessstudio in das Handelsregister verlangt.

Die Möglichkeiten der Einbindung von Flüchtlingen in den Sportverein wurden anhand der Umfrage-Ergebnisse erläutert. Positiv ist zu bewerten, dass viele Vereine unkompliziert und spontan mit viel Eigeninitiative Sportangebote für die Flüchtlinge auf die Beine stellen. Auch sind schon die ersten Asylbewerber ehrenamtlich tätig. Über den Sport hinaus engagieren sich die Vereine z.B. bei der Sprachvermittlung, der Versorgung mit Kleidung und Nahrung sowie der Hilfe im Alltag bis hin zur Unterbringung.

Die erfolgreiche Arbeit im Nachwuchsführungskräfte-Projekt wurde nochmals von Dr. Alexander Kiel vorgestellt. Nach der langjährigen Förderung unter anderem durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wird die Weiterbildung der jungen Erwachsenen – wie auch im Projektantrag gefordert – nun mit Eigenmitteln des Freiburger Kreises fortgesetzt.

Die Vorsitzende Dagmar Freitag dankte für den regen Informationsaustausch und betonte, dass der Sportausschuss, wie in der Vergangenheit, bei Fragen gern auf den Freiburger Kreis zukomme. Die Arbeitsgemeinschaft größerer deutscher Sportvereine ist ein „langjähriger kompetenter Gesprächspartner“, so die Abgeordnete Freitag.

24.05.2016

Frühjahrsseminar in Hoyerswerda

Vereinsfinanzierung: alte und neue Ressourcen

Auch beim Frühjahrsseminar des Freiburger Kreises in Hoyerswerda vom 21.-23. April 2016 war Hans-Peter Seubert wieder selbst vor Ort, um am Ende des Tages die wesentlichen Erkenntnisse kurz und kompakt zusammenzufassen.

Die einzelnen Berichte Berichte zum Download:

FK-Talk: Mit Good Governance in eine bessere Zukunft - Download!

Sportpolitisches Forum: Der offene Sportverein - Sport und Flüchtlinge - Download!

Vereinsfinanzierung: alte und neue Ressourcen - Download!

07.03.2016

playfit®: Neuer Kooperations-und Premium Partner vom Freiburger Kreis

Das playfit® Outdoor-Fitness-Gerätesystem bietet ein allumfassendes und vielseitiges Übungsangebot: die Trainingsvarianten einzelner Geräte erlauben sowohl sportlich und auf Kraft ausgerichtete Übungen als auch Bewegungsmöglichkeiten für ungeübte bzw. bewegungsscheue Nutzer.

Das Design, die hohe Qualität und Funktionalität der Geräte sorgen für deren hohen Aufforderungscharakter und sind somit attraktiv für alle Nutzergruppen – unabhängig vom Alter oder Fitnessniveau - ob sportlich mit 75 Jahren oder bewegungsmüde schon mit 25 Jahren – playfit® Bewegungsparcours sind Trainingseinrichtungen im Freien für alle.

Bei der Zusammenarbeit zwischen dem Freiburger Kreis und playfit® sind Kooperationen und Projekte auf verschiedenen Ebenen vorgesehen, die das Thema Bewegung - von den Vereinen ausgehend- für ein breiteres Publikum auch außerhalb dieser Vereine näher bringen soll.

Die Einbindung eines playfit® Bewegungsparcours ins Leistungsspektrum von Sportvereinen kommt somit nicht nur bestehenden Vereinsmitgliedern zugute, sondern bietet Vereinen zugleich die Möglichkeit, mit dieser Maßnahme durch gezielte Trainingsangebote sogar neue Mitglieder anzuwerben.

www.playfit.de

27.02.2016

Frühjahrsseminar 2016 in Hoyerswerda

„Vereinsfinanzierung: alte und neue Ressourcen“ mit Nachwuchsführungskräfte-Seminar „Fit im Online Marketing!“, 21.-23. April

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir laden Sie, auch im Namen des Sportclubs Hoyerswerda als ausrichtendem Verein, herzlich zu unserem Frühjahrsseminar ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die verschiedenen Möglichkeiten der Vereinsfinanzierung.
Die Aufgaben werden umfangreicher, die Ansprüche höher, die Ausgaben steigen. Wer soll das bezahlen? Diese Frage stellen sich die Sportvereine in jedem Jahr bei der Haushaltsplanung aufs Neue. Mit den Mit-gliedsbeiträgen, der öffentlichen Förderung und dem Sponsoring stehen den Vereinen unterschiedliche In-strumente zur Verfügung. Welche davon wie eingesetzt werden können und welche neuen Ideen verwirklicht werden können, soll in unserem Seminar beleuchtet werden.
Für die Nachwuchsführungskräfte (bis einschließlich 26 Jahre) bieten wir am Freitag, dem 22. April, zusätzlich ein separates Seminar zum Thema „Fit im Online Marketing!“ an. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt.
 

Falls Sie das Lausitzer Seenland noch nicht kennen und den Aufenthalt in Hoyerswerda etwas verlängern möchten, haben wir zur Unterstützung Ihrer Planung das „Ferienjournal Lausitzer Seenland“ beigelegt. Bitte beachten Sie, dass das Seminar am Samstag im touristischen Kulturzentrum Krabat-Mühle in Schwarzkollm, einem Ortsteil von Hoyerswerda, stattfindet. Weitere Informationen haben wir beigefügt.
Senden Sie bitte Ihre Anmeldung/en mit den Formularen per Fax oder E-Mail bis spätestens 29. März 2016 an die Geschäftsstelle des Freiburger Kreises. Sie erhalten dann Anfang April eine Anmeldebestätigung per Post. Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mitfreundlichen Grüßen
Wolfgang Heuckmann

Alle weiteren Informationen zum Frühjahrsseminar 2016