Aktuelles

07.07.2017

Ausblick auf das FK-Herbstseminar 2017

Der Freiburger Kreis lädt vom 19. bis 21. Oktober 2017 zum Herbstseminar nach Baunatal ein. Die Seminartage stehen unter dem Arbeitstitel: Gesellschaft der Zukunft – Wie positioniert sich der FK-Verein?

Zukunftsträchtiger Donnerstag

Beginnend am Donnerstag gilt es das Gelände des gastgebenden Kultur- und Sportverein Baunatal e.V kennenzulernen. Im Anschluss daran folgt die allgemeine Begrüßung und Eröffnung des Herbstseminares. Der Einstieg gelingt über ein sportpolitisches Forum „Sport (Sportvereine) in der Stadtentwicklung“. Freiburger Kreis Vorsitzender Boris Schmidt wird im Folgenden in das Seminarthema einleiten woraufhin ein Impulsvortrag des 5-Sterne-Redners Kai Gondlach anschließt. Als Zukunfts- und Trendforscher hat er Ereignisse im Blick, die in weiter Ferne liegen und so wird er dieses Wissen nutzen, um die Zukunftsgesellschaft für die Seminarteilnehmer zu eröffnen. Der Abschluss des Tages gestaltet sich im Baunataler Brauhaus Knallhütte.

Arbeitsreicher Freitag

Der arbeitsreiche Folgetag wird mit einem Vortrag von Prof. Dr. Jürgen Mittag (DSHS, Institut für Europäische Sportentwicklung und Freizeitforschung) eingeleitet, der das Thema der Zukunftsgesellschaft auf den Sport beziehen wird. Auf Grundlage der gehörten Inhalte ist es nun an den Teilnehmern, sich aktiv in Arbeitsgruppen einzubringen. Drei Gruppen werden angeboten und die Teilnehmer aufgeteilt. Dabei kann jeder Teilnehmer folgende Arbeitsgruppenthemen nacheinander wahrnehmen:

a) Wie kommt der Verein zu Zielen und Strategie?

b) Quartiersverein oder originärer Sportverein?

c) Angebote der Zukunft für FK-Vereine

Am Nachmittag erfolgt die Zusammenfassung der Arbeitsgruppeninhalte bevor sich die Teilnehmer am Abend in der Stadthalle einfinden.

Informativer Samstag

Der Abschlusstag des Herbstseminars 2017 wird mit der Infobörse beginnen. Die Themen Inklusion, Studioleiter-Netzwerk sowie Jugendlager/Freizeiten der TSG Bergedorf werden Inhalt sein. Den informativen Abschluss bildet daraufhin ein Kennzahlen-Vergleich der Vereine des Freiburger Kreis, bevor die Teilnehmer verabschiedet werden.

Der Freiburger Kreis freut sich auf zahlreiche Interessierte und lohnende Seminartage in Baunatal.

Einladung und Anmeldeformular für das Hauptseminar

NWFK: Einladung und Anmeldeformular

Flyer HS 2017

26.04.2017

Boris Schmidt trifft Michaela Röhrbein (Generalsekretärin des Deutschen Turnerbundes)

Bei einem Treffen der Generalsekretärin des Deutschen Turnerbundes, Michaela Röhrbein, und des Vorstandsvorsitzenden des Freiburger Kreises, Boris Schmidt, in Hamburg-Bergedorf, wurden neben der Besichtigung der Sportanlagen der TSG Bergedorf auch allgemeine sportpolitische Themen besprochen. Man war sich einig, den Gedankenaustausch in Zukunft fortzusetzen und vereinbarte einen regelmäßigen „Jour Fixe“.

Interessante Links: www.vereinehh.de, www.dtb-online.de

01.03.2017

Stellenmarkt - Buxtehuder SV

Freie Stellen in den Bereichen Sport und Buchaltung

Der Buxtehuder SV ist auf der Suche nach Unterstützung in folgenden Bereichen:

 

Stellenanzeigen zum Download

07.02.2017

Frühjahrsseminar „Sicherheit im Sportverein – Bürokratiewahnsinn oder Selbstverständnis“
mit Nachwuchsführungskräfte-Seminar

30. März – 1. April 2017

Beim Frühjahrsseminar in Heidelberg (ausrichtender Verein: TSG Rohrbach)  wird sich alles um das Thema Sicherheit drehen, wobei in Vorträgen und Diskussionen unterschiedlichste Facetten beleuchtet werden.
Einen Schwerpunkt bildet der Bereich Gebäudesicherheit. Hier geht es beispielsweise um Brandschutz, aber auch um die Frage der Betreiberhaftung. Weitere Themenfelder sind Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Eine zentrale Rolle spielt dabei auch die Gefährdungsbeurteilung, wichtig sind jedoch auch die Arbeitsbedingungen. Nicht nur im Jugendbereich sind die Themen Aufsichtspflicht und Schutz vor sexualisierter Gewalt von Bedeutung. Die Ergebnisse aller Vorträge und Diskussionen sollen konkrete Hilfestellungen für die Vereinsvertreter sein, wie sie sich den einzelnen Aspekten nähern oder sie noch fundierter umsetzen können.
Am Samstag wird Horst Lienig u.a. über den steuerlichen Umgang mit entgeltlicher Hallennutzung referieren. Für die Nachwuchsführungskräfte (bis einschließlich 26 Jahre) bieten wir am Freitag, dem 31. März, zusätzlich ein Seminar zum Thema „Achtung Fettnäpfchen – unfallfrei durch den Arbeitsalltag“ an.

Weitere Informationen

05.02.2017

SV Fellbach

Ausschreibung neuer FSJ- und BFD-Stellen

Jahr für Jahr treten viele Junge Menschen ein Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst an. Wissenschaftlich belegt ist, Freiwilligendienste machen kompetent und bieten die Gelegenheit, Verantwortung zu übernehmen und sich für andere einzusetzen. Sie vermitteln neue und wichtige Lernerfahrungen und ermöglichen eine berufliche Orientierung.

Der SV Fellbach bietet ab 1. September 2017 jeweils für 1 Jahr eine FSJ und BFD Stelle an. Die Einsatzgebiete gehen durch alle Bereiche des Vereins. In der Sportpraxis der Kindersportschule, des Jugendsportclubs oder im Loop und je nach sportlicher Neigung im Abteilungssport. Tätigkeiten in der Geschäftsstelle und rund um das Sportzentrum Loop und Fitness Studio Balance runden die abwechslungsreiche Woche ab. Bewerben können sich alle, die ihre Schulpflicht erfüllt haben. Geschlecht, Schulabschluss und Nationalität spielen beim FSJ/ BFD keine Rolle. Beim BFD können sich auch Ältere engagieren. Während des Dienstes werden die Freiwilligen durch qualifizierte Ansprechpartner in der Einsatzstelle betreut.

In der Regel werden die Dienstzeiten auch als Wartesemester vor dem Studienbeginn angerechnet. Für manche Studiengänge kann das FSJ-Jahr auch als Praktikum angerechnet werden.
Weitere Informationen: SV Fellbach, Geschäftsführer Udo Wente, Tel.: 0711/ 586905 oder unter www.bwsj.de

Bewerbungen schriftlich an den Sportverein Fellbach 1890 e.V., Schillerstraße 8, 70734 Fellbach oder per Mail an info@svfellbach.de sind bis zum 28. Februar 2017 möglich.

31.01.2017

Stellenmarkt - SV Wacker Burghausen

Leiter/in für das Sport- und Gesundheitszentrum
VitaSport gesucht

Der SV Wacker Burghausen ist auf der Suche nach einer neuen Leitung für sein Sport- und Gesundheitszentrum VitaSport.

 

Die Stellenausschreibung als Download

19.01.2017

Vereinsumfragen künftig online einsehbar

Schon seit über 40 Jahren sieht sich der Freiburger Kreis als eine „lernende Organisation und als Vereinigung zur gegenseitigen Unterstützung“. Für die Mitglieder stellt der Freiburger Kreis damit ein lebendiges Netzwerk dar, in dem vor allem ein reger Austausch in den Tages- und Hauptseminaren und regionalen Arbeitskreisen stattfindet.

Darüber hinaus suchen die Vereine auch immer wieder den Rat der anderen Netzwerkkollegen, um zu unterschiedlichen Themenstellungen schnelle und unkomplizierte Hilfe zu erhalten. Aktuell bekommt die FK-Geschäftsstelle etwa 15 Anfragen pro Jahr, die sie per E-Mail an das gesamte Netzwerk weiterleitet.

Zukünftig profitieren nun alle Vereine von den gesammelten Antworten. Sie werden im Login-Bereich auf der Homepage zur Verfügung gestellt. Der Anfang ist bereits gemacht. Die letzten beiden Umfragen aus dem Jahr 2016 zu den Themen „Beitragsgestaltung/Beitragsermäßigungen“ und „Datenschutz“ sind schon online einsehbar.

Sie möchten auch das Netzwerk um Rat fragen? Schicken Sie einfach Ihre Anfrage an folgenden Kontakt: Doris Büttner, d.buettner@freiburger-kreis.de, Tel.: 02234-202 447

08.11.2016

FIT FÜR DIE PRAXIS – Neues aus Vereins- und Steuerrecht 2017

Zu Beginn des Jahres 2017 bietet der Freiburger Kreis wieder ein Tagesseminar an, das Ihnen Neues aus Vereins- und Steuerrecht präsentiert. Die Veranstaltung findet am Freitag, dem 27. Januar 2017, 9.30-16.45 Uhr, in der Akademie des Sports im LandesSportBund Niedersachsen, Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 10, 30169 Hannover statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 135,00 Euro pro Person (Nachwuchsführungskräfte bis zum Alter von 26 Jahren zahlen 70,00 Euro – bitte auf der Anmeldung vermerken).
Melden Sie sich bitte bis spätestens dem 16. Januar 2016 an und überweisen Sie die Pauschale auf das Konto des Freiburger Kreises (IBAN: DE 58 3705 0299 0151 0171 17). Im Falle einer Absage bis zum 24. Januar entstehen Ihnen keine Kosten. Bei einer späteren Absage oder Nichtteilnahme können wir die Teilnahmegebühr leider nicht erstatten. Die Anmeldung kann gern auf einen Ersatzteilnehmer übertragen werden.

Einladung und Anmeldeformular