Aktuelles

07.04.2018

1. FK E-Sport-Turnier (FIFA2018) in Dortmund

E-Sport ist weiter auf dem Vormarsch! National wie international ziehen Gaming-Events tausende von Zuschauern in die Arenen und Millionen vor die Bildschirme. Viele Freiburger Kreis-Vereine sind nach dem Workshop im Rahmen der FSB-Messe im letzten Jahr ebenfalls am Ball geblieben, andere sind noch hinzugekommen. Der Freiburger Kreis möchte diesen Schwung mitnehmen und weiter vorantreiben. Am 5. Mai sollen nun die E-Sportlerinnen und -Sportler der Vereine erstmals ihre FIFA-Skills in einem neuen offline E-Sport-Teamwettbewerb unter dem Dach des Freiburger Kreises unter Beweis stellen. Die Veranstaltung bietet außerdem eine ideale Chance für Vereinsvertreter, Gamer und Interessierte, das eigene Netzwerk zu vergrößern und sich gemeinsam über Ideen und Erfahrungen auszutauschen.

Einladung und Anmeldeformular

24.02.2018

Stadionwelt INSIDE: IT-SYSTEME IM SPORT

Das neue Special zum Thema IT-SYSTEME IM SPORT ist online verfügbar und erscheint in gedruckter Form zusammen mit der Ausgabe 1/2018 von Stadionwelt INSIDE Ende Februar.

Das Special umfasst 40 Seiten und stellt einen bisher noch nicht dagewesenen Marktreport über den Einsatz von IT-Systemen bei Sportorganisationen dar mit einem breit gefassten Themenmix aus der Welt der Digitalisierung. Im Rahmen der Publikation wird eine umfangreiche Erfassung möglichst vieler IT-Lösungen und -Anbieter etwa aus den Bereichen Mitgliedermanagement, Finanzbuchhaltungs- bis hin zu ERP-Systemen vorgenommen. Weitere im Rahmen des Reports behandelte Insellösungen betreffen unter anderem das Ticketing, Merchandising, Warenwirtschaft oder CRM-Lösungen.

Direkter Link zu Stadionwelt

18.01.2018

"Auf Wiedersehen" - Maike Schramm

Maike Schramm zusammen mit Dr. Alexander Kiel

Am Montag, den 16.01.2018, wurde die  langjährige Geschäftsführerin des SSF Bonn, Maike Schramm, verabschiedet. Zur Abschiedsfeier erschienen zahlreiche Gäste aus Politik, Sportvereinen und -verbänden sowie viele SSF Mitarbeiter und langjährige Wegbegleiter. Der Freiburger Kreis war mit Dr. Alexander Kiel und Doris Büttner vertreten. Der Freiburger Kreis bedankt sich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit in den letzten Jahren und wünscht Sascha Pierry, als neuen Geschäftsführer, alles Gute und viel Erfolg für seine kommenden Aufgaben. Maike Schramm bleibt den Schwimmsportfreunden als ehrenamtlich Engagierte und als aktive Schwimmerin bei den Masters erhalten.

08.01.2018

SVEA LIGHTING

Neuer Premiumpartner des Freiburger Kreises

Der Freiburger Kreis freut sich über einen neuen Premiumpartner.
SVEA LIGHTING gilt als Spezialist für moderne LED Beleuchtungskonzepte und engagiert sich bereits seit einem Jahr als Seminarpartner beim Freinburger Kreis.
Zum Jahresanfang wurde die Partnerschaft nun auf die nächste Ebene gehoben.

Verbesserte Lichtqualität bei 50% Energiekosteneinsparung
Das Unternehmen SVEA LIGHTING GmbH und Co. KG plant, liefert, finanziert und installiert moderne LED Licht Lösungen. Im Mittelpunkt der Lösungen stehen hierbei eine stark verbesserte Beleuchtungsqualität, die durch moderne LED Beleuchtungslösungen erreicht wird. Weiterhin ermöglichen moderne LED Anlagen Energiekosteneinsparungen, die in der Regel über 50 % liegen. Zu SVEAs Kernkompetenzen gehören insbesondere Sportstätten Beleuchtungen, sowohl für die Innenbereiche (insbesondere Hallenbeleuchtungen, aber auch Kegelbahnen, Kitas etc.), als auch für die Außenbereiche (Flutlichtanlagen). SVEA arbeitet hierbei herstellerneutral. Blendfreiheit, Ballwurfsicherheit, regelbare Beleuchtungsstärken sowie DIN Vorschriften finden bei allen Umsetzungen ihre Anwendung.

Finanzierung
SVEA ist bei der Finanzierung von modernen LED Anlagen behilflich. Ebenso gibt SVEA Hilfestellung bei der Antragstellung von Förderprogrammen.

Bis zu 85 % nicht rückzahlbare Zuschüsse
Je nach Bundesland oder Region kann Ihr Verein auf Förderprogramme zurückgreifen. Kummulierbare Förderprogramme ermöglichen hierbei nicht rückzahlbare Zuschüsse zwischen 40% und 85% auf die Investitionskosten der Fördergegenstände, in unserem Fall auf die Beleuchtungsanlagen.

Weitere Informationen auch auf der Homepage www.svea-lighting.de.

07.01.2018

Termine 2018

Der Freiburger Kreis hat sich für das Jahr 2018 wieder einiges vorgenommen. Neben der erweiterten Auswahl an Tagesseminaren soll unter anderem erstmals ein FK-„E-Sport“-Turnier stattfinden, welches die Vereine dabei unterstützen soll, diese noch junge „Sportart“ in ihren Vereinen zu etablieren. 

Beim erstmaligen „Ehrenamts-Seminar“ in Behrensdorf (Ferienlager der TSG Bergedorf) werden Vertreterinnen und Vertreter des Freiburger Kreises gemeinsam Ideen und Strategien erarbeiten, um ein erfolgreiches und nachhaltiges Freiwilligen-Management in ihren Vereinen zu installieren.
 

 

2018 - alles auf einen Blick!

22.12.2017

Frohe Weihnachten und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr

Alle Jahre wieder sind die Tage vor Weihnachten turbulent und hektisch. Schnell noch Dinge erledigen, die wir lange aufgeschoben haben.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Fest, besinnliche ruhige, aber auch fröhliche Tage in der Familie und mit Freunden.
Für das neue Jahr wünschen wir viel Glück, Erfolg, Zufriedenheit und Frohsinn!

Ihr Freiburger Kreis-Team

16.11.2017

Gesellschaft der Zukunft

Vortrag von Kai Gondlach beim Herbstseminar 2017 in Baunatal

Wie leben und arbeiten wir in der Zukunft? Antworten auf diese spannende Frage gab 5 Sterne Redner Kai Arne Gondlach in seinem mitreißenden Vortrag am 19. Oktober beim Herbstseminar in Baunatal.

Der Visionär machte deutlich: Zukunft bedeutet Veränderung, Weiterentwicklung und Wandel. Wer das versteht, sichert sich erfolgreich Märkte von Morgen und verschafft sich Wettbewerbsvorteile. Sowohl das Konsumverhalten als auch Produkte und die Arbeitswelten, die sich aus den digitalen Optionen ergeben, unterliegen einem tiefgreifenden Wandel. „Sichern Sie sich Vorteile für das Leben von morgen, denn Zukunft kommt nicht einfach, Zukunft wird gemacht!“, appellierte Kai Gondlach an sein Publikum.

Der grundlegende Umbruch zieht sich laut dem Zukunftsforscher durch alle Bereiche, sowohl beruflich als auch privat. Der 5 Sterne Redner hob zentrale Entwicklungen der Arbeitswelt von morgen hervor:

Kunden und Arbeitnehmer, quer durch alle Altersgruppen, nutzen inzwischen digitale Geräte – im Sportbereich sind das z.B. Fitnesstracker - und sind damit praktisch immer online. Dadurch verändern sich ihre Ansprüche, während die Loyalität eher abnimmt. Über Vergleichsportale im Internet wird die ganze Bandbreite der Angebote zur gesuchten Ware oder Dienstleistung auf einen Blick sichtbar und muss allzeit verfügbar sein. Diese Veränderungen haben unter anderem auf die Warenlogistik und den Datenaustausch in Unternehmen gravierende Auswirkungen. Produktions- und Planungsprozesse unterliegen einem so tiefgreifenden Wandel, dass auch kleine und mittelständische Unternehmen in Zukunft global denken müssen. „All diese Herausforderungen können auch als Chancen gesehen werden“, betonte Zukunftsforscher Kai Gondlach.

Für Sportvereine und Verbände bedeute dies konkret, sich verstärkt um Marketingaktivitäten wie etwa Kundensegmentierung zu kümmern, also unterschiedliche Gruppen potenzieller und bestehender Mitglieder und deren Konsum- und Freizeitverhalten zu identifizieren. So gebe es etwa die Gruppe der „community-affinen Identitätssucher“, die ein Erlebnis mit ihrem Verein verbinden wollten. „Individualisierung ist König, wenn es um die Ansprache Ihrer Mitglieder geht“, sagte der Trendforscher und Vortragsredner. Niemand wolle einen Standard-Rundbrief haben. Dennoch sollten Vereine nicht zögern, Daten von ihren Mitgliedern zu erheben. Laut Gondlach seien viele Menschen heute bereit, ihre Meinung und Wünsche zu äußern, wenn sie im Gegenzug verbesserte Leistungen erhalten. Eine Datensammlung biete „einen großen Schatz“, um personalisierte Zusatzangebote im Produkt-, Dienstleistungs- oder Therapie-Umfeld zu versenden und damit eine neue Einnahmequelle zu erschließen, führte der Zukunftsforscher weiter aus.

Text: Tanja Ohnesorg

15.08.2017

Freiburger Kreis gewinnt neue Sponsoren

Vom 19. bis 21. Oktober findet in Baunatal das Herbstseminar zum Thema „Gesellschaft der Zukunft – Wie positioniert sich der FK-Verein?“ statt. Wie in den vergangen Jahren präsentieren sich unsere Firmenpartner in einer kleinen Ausstellung. Kurzfristig ist ERIMA als Premiumpartner sowie Frosch Sportreisen, GANTNER Electronic und TTools als Seminarpartner hinzu gekommen. Alle werden in Baunatal vor Ort sein und sich präsentieren. 
 

ERIMA vereint die Erfahrung einer mehr als 100-jährigen Tradition und die Dynamik einer starken Marke: Als Spezialist im Teamsport zählt ERIMA zu den führenden Sportmarken. Fußball, Handball, Volleyball, Tennis, Turnen, Running, Leichtathletik – all diese Sportarten bedient ERIMA mit hochwertiger Spiel- und Trainingsausrüstung für das gesamte Team. Textilien wie Trainingsbekleidung, Trikots oder Shorts sowie Taschen, Bälle und Accessoires gehören zum Angebot. Durch die Erfahrung als Teamsportspezialist versteht ERIMA die Bedürfnisse von Vereinen und Verbänden und bietet ein entsprechendes Angebot. Neben höchster Qualität ist es vor allem die Lieferfähigkeit, die die Marke auszeichnet: Alle Artikel sind in den umfassenden Größenläufen auch in großen Mengen sofort lieferbar. Für alle Teamsport-Linien wird außerdem eine vierjährige Nachlieferfähigkeit garantiert.
Von der Qualität der Produkte überzeugt ERIMA auch zahlreiche Profivereine und Verbände. Dem Unternehmensmotto „Gemeinsam Gewinnen“ entsprechend unterstützt ERIMA unter anderem Fußball-Bundesligist 1. FC Köln, den deutschen Handballmeister Rhein-Neckar Löwen, den Deutschen Turnerbund und den deutschen Meister im Volleyball, die Berlin Recycling Volleys, als offizieller Ausrüster.
Gegründet wurde ERIMA im Jahr 1900 und ist damit der älteste noch existierende Sportartikelhersteller in Deutschland. In der Vergangenheit rüstete die erfolgreiche Traditionsmarke unter anderem die deutsche Olympiamannschaft und Fußballnationalmannschaft aus. Seit 1996 im Unternehmen hat sich der heutige Inhaber Wolfram Mannherz ein großes Ziel gesetzt: der größte Teamsportanbieter Europas zu werden.
Kontakt: Tel: 07121 342-0, info@erima.de

Frosch Sportreisen ist Spezialveranstalter für Sport- und Aktivreisen mit Fokus auf Reisezielen abseits des Massentourismus in exklusiven Unterkünften, einer umfangreichen Betreuung durch speziell ausgebildete Reiseleiter und Sportanimateure sowie diesem speziellen Frosch-Gefühl, das zwanglos individuelle Reisen und gemeinsame Erlebnisse vereint.
Neben weltweiten Fernreise-Zielen, Wandertouren oder sportlichen Wander- und Mountainbike Kreuzfahrten und Segelreisen bilden die Frosch Sportclubs den Kern des Programms. Vielfältige Sportangebote und -material, geführte Wanderungen oder Mountainbiketouren – große Teile des Sportangebots sind bereits im Preis enthalten.
In individuellen Vereinskooperationen bieten wir Mitgliedern der FK-Vereine Rabatte auf ausgewählte Reisen. Sprechen Sie uns an.
Kontakt: Sebastian Rosendahl, Tel.:0251 927 88 78, sebastian.rosendahl@frosch-sportreisen.de

GANTNER ist seit 35 Jahren eines der führenden Unternehmen im Bereich von elektronischen RFID-Lösungen für Check-In und Schrankschließsysteme in Vereinen bzw. Sportvereinszentren, Fitnessanlagen und Bädern/Thermen.Wir vereinen alle aufwendigen Zutritts-, Abrechnungs- und Schrankschließsysteme unter einem Dach. Einfach, sicher, bargeldlos und nach den Maßstäben des Kunden ausgerichtet. Zwischen der Tiefgaragenzufahrt und dem Auschecken der Mitglieder funktioniert alles mit einem Chip. Und dazwischen liegt einiges: Drehkreuze, Kassensysteme, Garderobenschränke, spezifische Zutrittsberechtigungen sowie vieles mehr…
Personal entlasten, Kosten senken, Umsätze steigern und gleichzeitig die Sicherheit und den Komfort in der Anlage erhöhen – Wir machen es möglich!
Kontakt: Wahied Habib, Tel.: 0234 588 96 0, wahied.habib@gantner.de

TTools bietet die Softwarelösung mit der die Arbeit  Spaß macht: Für die Abrechnung des Rehasports/Funktionstrainings bietet die Firma TTools eine webbasierte Softwarelösung. Die Software ist unabhängig von Abrechnungszentren zu verwenden, es entstehen keine Abrechnungsgebühren. Die Unterschriftenerfassung erfolgt komplett papierlos.
Mit einem selbstständig arbeitenden Check-In melden sich die Teilnehmer über ihre Versichertenkarte an und unterschreiben elektronisch auf einem zertifizierten Pad. Das System organisiert Wartelisten, prüft täglich auf ausgelaufene Verordnungen und entfernt diese dann aus dem Kurs. Die Abrechnung erfolgt nach einer Prüfung der Eingaben schnell mit wenigen Mausklicks. Eine Übersicht aller Abrechnungs- und Zahlungsvorgänge ist gewährleistet. 
Das System TTools ist langjährig erprobt, zahlreiche Großvereine nutzen TTools erfolgreich.
Kontakt: Tel.: 0173-1752955, www.theratools.de