FK-INNOVATIONSPREIS 2021

Bewerbung
SportKultur Stuttgart

Verein

SportKultur Stuttgart e.V.
Kesselstraße 30
70327 Stuttgart
Baden-Württemberg
www.sportkultur-stuttgart.de

Anzahl Mitglieder zum 01.01.2021
2.765

Ansprechpersonen

Projektleitung
Sportliche Leitung
Ann-Katrin Betz

Vertretungsberechtige Person
(Mitglied BGB-Vorstand)
1. Vorsitzender
Ulrich Strobel

Bewerbungsvideo_

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Bewerbung_

Auch wenn Stuttgart gerne als relativ „junge Stadt“ bezeichnet wird, sollte der Anteil der Personen über 60 Jahren mit rund 24% nicht außer Acht gelassen werden. 

Diese Zahl spiegelt auch annähernd den Anteil von Senior*innen in unserem Verein wieder. Demnach sind rund 800 Mitglieder in unserem Verein über 60 Jahre alt. Natürlich trifft die Pandemie alle Altersgruppen hart, dennoch ist  vor allem das Thema der Vereinsamung und der Erreichbarkeit bei dieser Zielgruppe besonders herausfordernd. Für viele Einzelpersonen dieser Gruppe ist der Zugang zu sozialen Medien und moderner Technik nicht so selbstverständlich, wie für jüngere Generationen. 

Daher fällt es auch schwerer soziale Kontakte aufrechtzuerhalten. Der Gedanke, dass es schwer ist in einer großen Stadt wie Stuttgart einsam zu sein, scheint zunächst paradox. Doch gerade durch die Größe kommt es häufig zur Anonymisierung und somit zur Vereinsamung von älteren Menschen.

Wir, bei der SportKultur Stuttgart eV. haben mit Sorge an unsere Mitglieder gedacht, die in der aktuellen Situation kaum Zugang zu unseren Angeboten, wie bspw. Online-Kurse oder Kooperationsangebote über soziale Medien, haben. Für jüngere Generationen haben wir Online-Angebote, Schatzsuchen, Einzeltraining und Eltern-Kind Training bereits frühzeitig in unser Angebot aufgenommen. Doch auch unsere Senior*innen sollten nicht zu kurz kommen. Demnach hat sich der Hauptverein, zusammen mit der Abteilung “Mitglieder 60+” Gedanken gemacht, wie wir unsere Senior*innen erreichen, unterstützen und bewegen können und ihnen ganz klar signalisieren, dass sie nicht alleine sind. Hieraus sind folgende kleinen Projekte entstanden: 

Unsere erste Aktion entstand mit Hilfe der Stadt Stuttgart. Das Projekt” Balkongymnastik” war zwar zunächst äußerst ungewöhnlich  machte aber umso mehr Spaß. Dabei ging einer unser Trainer in Zusammenarbeit mit der Stadt einmal wöchentlich in eine Seniorenresidenz und führte eine Übungseinheit für SeniorInnen durch. Diese dauerte in der Regel ca 20 min und im Schnitt waren pro Tag ca. 3 Gruppen beim Sport dabei. Die TeilnehmerInnen standen/saßen hierfür auf ihrem Balkon oder auf dem Vorplatz der Einrichtung. Man konnte die Freude und die gelungene Abwechslung regelrecht spüren und das Projekt war wirklich eine Bereicherung für beide Seiten. 

Unsere nächste Idee entstand in der Vorweinachtszeit. Da die allseitsbekannte und sehr beliebte Weihnachtsfeier leider abgesagt werden musste, haben wir uns dazu entschieden die Weihnachtsfeier einfach vor die Haustüre zu bringen. All unsere Abteilungsmitglieder erhielten von unserer Abteilungsleitung ein kleines Weihnachtsgeschenk. Selbstverständlich wurde diese Gelegenheit, wenn unter den Richtlinien möglich, für einen kurzen Plausch genutzt.